BFH-Urteil zu Bonusprogrammen von Krankenkassen

mehr lesen… 16.9.2016 – Gesetzlich Krankenversicherte, die von ihrer Krankenkasse Geldleistungen im Rahmen eines Bonusprogramms erhalten, können die Krankenversicherungs-Beiträge trotz allem in voller Höhe als Sonderausgaben in ihrer Steuererklärung geltend machen. Das hat der Bundesfinanzhof mit einem am Mittwoch veröffentlichten Urteil vom 1. Juni 2016 entschieden (X R 17/15).

Riester-Versicherern geht immer mehr die Luft aus

mehr lesen… 16.9.2016 – Zwischen April und Juni ist der Bestand an Riester-Verträgen nach aktuellen Zahlen des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) netto um gut 10.000 auf über 16,492 Millionen gestiegen. Positiv entwickelte sich erneut vor allem die Wohn-Riester-Variante, aber auch die der Fondssparpläne, während wiederum die Banksparpläne leicht und die Versicherungen deutlich im…

Zehn private Krankenversicherer schwächeln

mehr lesen… 16.9.2016 – Morgen & Morgen hat im aktuellen Rating von 31 privaten Krankenversicherern vier Mal (Allianz, Alte Oldenburger, Mecklenburgische, Provinzial Hannover) die Höchstnote fünf Sterne („ausgezeichnet“) vergeben. Insgesamt wurden 13 Anbieter überdurchschnittlich bewertet, andererseits zehn Gesellschaften unterdurchschnittlich. Nur einen Stern („sehr schwach“) erhielt die Württembergische.

Auch 2017 steigen die Beitragsbemessungs-Grenzen

mehr lesen… 6.9.2016 – Wegen der positiven Lohnentwicklung um rund 2,5 Prozent im Westen und gut 3,9 Prozent im Osten erhöhen sich im kommenden Jahr die Sozialversicherungs-Grenzwerte auf breiter Front. So steigen die Beitragsbemessungs-Grenzen in der allgemeinen und knappschaftlichen Rentenversicherung, in der Arbeitslosenversicherung wie auch in der Kranken- und Pflegeversicherung. Dies geht aus dem jetzt…

Gewinner und Verlierer in der Krankenvollversicherung

mehr lesen… 16.8.2016 – Die Central hatte in den vergangenen fünf Jahren sowohl absolut als auch prozentual gesehen das größte Minus beim Vollversichtenbestand zu verzeichnen, wie eine Auflistung des gesundheitspolitischen Hintergrunddienstes dfg – Dienst für Gesellschaftspolitik zeigt. Das größte Plus gab es für die Debeka (absolut), während prozentual gesehen die Mecklenburgische die Nase vorn hatte.

Kaum Hoffnung für die Krankenvollversicherung

mehr lesen… 21.6.2016 – Der Nettoneuzugang in der Krankenvollversicherung wird nach Einschätzung von Assekurata auch im laufenden Jahr nicht ins Positive drehen. Allerdings koppelt sich der Beihilfe-Bereich von der negativen Entwicklung ab. Das Preisniveau bei den über-70-jährigen Nicht-Beihilfe-Vollversicherten (von Assekurata geratete PKV-Anbieter) ist mit 420 (Männer) bis 460 Euro (Frauen) angemessen, so die Rating-Agentur im…